background image

world-championship-3409963_640Die WM 2018 hat begonnen! Und mit den Spielen beginnt auch wieder der Run auf Deutschlands Public-Viewing-Hotsöports. Kneipen, Biergärten und eigentlich so ziemlich jede Location, die Platz für eine Leinwand und Bänke hat – sie alle reiten wieder auf der Public-Viewing-Welle hierzulande. Nicht zu vergessen die Berliner Fanmeile, natürlich. Due Hauptstadt wird wieder Hauptanlaufpunkt für die Fanmassen sein, wie diese Übersicht hier für die coolsten Public-Viewing-Orte in Berlin zeigt. Eine WM ohne das Mega-Leinandevent, mittlerweile eigentlich undenkbar.

Fußball-Deutschland zittert beim nächsten Public Viewing

Zusammen fiebern, jubeln – und gemeinsam leiden. Letzteres galt leider aus deutscher Sicht beim WM-Auftakt. Wieder pilgerten zig Tauasende auf die Berliner Fanmeile. Diesmal hat alles Hoffen und Daumendrücken nichts genutzt: Die DFB-Elf hat das erste Spiel gegen Mexiko vergeigt und steht nun schon und Spiel 2 mit dem Rücken zur Wand. Gegen Schweden dürfte daher der Public-Viewing-Hype seinen vorläufigen Höhepunkt finden. Gewinnt die deutsche Elf, geht die Party weiter. Bei einem Remis oder gar einer erneuten Niederlage war’s das wohl schon in diesem Sommer.

Auch die Biergärten und Pubs hierzulande rüsten sich für das zweite Gruppenspiel. Die meisten Fans werden den Support der Massen gezielt suchen. Gerade weil es jetzt schon um Alles oder Nichts geht. Ideal in die Karten spielt da auch die Anstoßzeit, ein Samstag. Ideale Voraussetzungen für ein Public-Viewing-Fest also, und hoffentlich das nächste Mal mit einem Happy-End!

Und auch der Fanartikel-Boom für Schwarz-Rot-Gold ist maßgeblich davon abhängig, wie weit die DFB-Elf bei diesem Sommer kommt. Auch hier gilt die Devise: Läuft es sportlich, freuen sich die Händler. Bei einem frühen Aus gibt es Minus in der Kasse…

em trikots 2016

Kommentieren